Preis € 158'000.-

Ist: 173 m2      max:   500 m2 (für touristische Zwecke: 32'000 m2)                Landfläche: 16,5 ha

 

Allgemein

Eine 16,5 ha grosse "Herdade", absolut ruhig und sonnig gelegen, mit viel Entfaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, mit 3 Gebäuden und 5 Brunnen, eingebettet in Olivenhaine und Korkeichenwälder, d.h. in die typische Landschaft des Alto Alentejo. Das abwechslungsreiche, relativ flache, z.T. sanft hügelige Land bietet Raum für verschiedenste Projekte wie Tourismus, Tierhaltung, Selbstversorgung, Permakultur, Oekoprojekt etc.. Es ist ein herrliches Gebiet zum Spazieren, Wandern, Radeln, Reiten und Entschleunigen. Alles vor der Haustür!

Die privilegierte nahe Lage zu zwei idyllischen Bade-Stauseen, die zum Schwimmen, Angeln und Paddeln einladen, bereichern dieses Grundstück noch mehr und bieten ideale Voraussetzungen für ein Tourismus- oder ein schönes Wohnprojekt.

Das hübsche, gepflegte Städtchen Nisa mit den landestypischen Cafés, Restaurants und Plätzen ist ebenfalls sehr nah gelegen und durch seine netten, hilfsbereiten Menschen, wie auch durch die charaktervollen, typischen weissgekalkten, eingeschossigen Alentejo-Häuser ein angenehmer und anziehender Platz zum Verweilen.

 

Gebäude und Land

Das Grundstück ist 16,5 ha gross und vollständig mit Natursteinmauern umzäunt. Es hat zwei Zugänge und ist mit einem normalen PW einfach erreich- und befahrbar. Vom hinteren Ausgang geht ein guter und breiter Naturweg etwa 2,5 km durch wunderschöne Natur zum idyllischen Stausee „Poio“ runter. Herrlich zum baden, angeln, paddeln. Der grosse touristisch erschlossene, sehr bekannte Stausee Povoa e Meadas oder auch Albufeira de Nisa genannt, liegt etwa 2 km oberhalb und kann auch über Naturwege erreicht werden.
Das Grundstück darf für touristische Zwecke, Camping, etc. genutzt werden. Für rein private Wohnzwecke dürfen die 3 Gebäude auf insgesamt 500 m2 erweitert werden, nebst landwirtschaftlichen Oekonomiegebäuden. Für touristische Zwecke dürfen bis max. 20% des Geländes oder über 32.000 m2 überbaut werden
Wasser hat es ganzjährig aus eigenen 5 Brunnen. Da eine Wasserlinie durch das Grundstück fliesst (siehe Katasterplan), eignet sich das Gelände auch wunderbar für die Anlegung eines eigenen Sees.
Der eine Teil des Grundstückes wird dominiert durch hunderte von z.T. alten Korkeichen, Steineichen, zusätzlich geschmückt durch mächtige pittoreske Steinfindlinge. Hier werden zur Zeit auch ca. 60 Schafe frei gehalten.
Ein anderer Teil des Grundstückes hat viele Olivenbäume, Wein, viele Feigenbäume, Orangen-, Pfirsich-, Apfel-, Quitten- und sonstige Fruchtbäume.

Auf dem höchsten Punkt inmitten des Geländes mit einer prächtigen Rundsicht steht das kleine einfache Wohngebäude mit Küche/Wohnraum und kleinem Schlafzimmer.
Dies wäre der ideale Platz für ein geräumiges Landhaus. Hier hat man sein Reich unter Kontrolle.
Daneben gibt es einen geräumigen Stall aus Granit-Naturstein und ein kleines Wirtschaftsgebäude. 


Lage und Distanzen

ca. 3 km von dem Städtchen Nisa entfernt, mit aller Infrastruktur.
ca. 35 km nach Portalegre (30 Min.)
ca. 2 Std. von Lissabon
resp. 8 Min. zu den beiden idyllischen Stauseen "Poio" und "Povoa e Meadas”

 

Infrastruktur

-Wasser: 5 Brunnen
-Abwasser: noch nicht vorhanden
-Strom: nicht vorhanden
-Telefon/Internet: guter Handy-Empfang


Kosten und Preis

-Preis: € 158'000.-
-Kaufnebenkosten: ca. € 7'000.-
-jährliche Grundsteuern: ca. € 50.- (im jetzigen Zustand)