Preis: € 138'000.-

Ist:  56 m²      max: 216 m²        Landfläche:  140'500 m²

 

Allgemein

Je rund 10 km von Nisa und dem touristischen Stausee Póvoa e Meadas entfernt liegt diese 14 Hektar grosse Quinta verkehrstechnisch bestens erschlossen, aber an absolut ruhiger, sonniger, gesunder und extrem verkehrsarmer Gegend inmitten eines Naturschutzgebietes mit auschliesslich extensiver Landwirtschaft, hauptsächlich Schaf- und Ziegenhaltung, Oliven- und Korkeichenwirtschaft. Nebst wenigen vereinzelten Gehöften in der weiteren Umgebung liegt das im Jahr 2013 neu erstellte Thermalbad von Nisa in etwa 500 Metern Entfernung. 

Das Grundstück selber hat eine abwechslungsreiche Topographie, grosse Felder und Weiden, abwechselnd mit sanften Tälchen und kleinen Hügeln mit grossen Granit-Findlingen. 2 grosse Teiche, gespiesen von verschiedenen Quellen, münden in einen kleinen Bach, welcher entlang dem Grundstück fliesst und am unteren Ende des Grundstücks in einen weiteren Bachlauf mündet. Nebst den grossen Kultur- und Weideflächen gibt es viele u.a. mächtige Korkeichen und Steineichen, Buschland, Fruchtbäume inkl. einem Orangenbaum und vieles mehr. Das ganze Grundstück ist ummauert, für Tierhaltung mit guten Zäunen unterteilt und mit verschiedenen Fahrwegen gut erschlossen.

Das Objekt eignet sich als privates Selbstversorger-Refugium mit Tierhaltung und sehr interessantem Permakultur-Potenzial, etc.


Gebäude und Land
 

Das Granitstein-Wohnhaus hat einen Grundriss von 56 m² und sorgt durch seine hohen Räume und dicken Steinmauern für angenehme Kühle im Sommer. Es ist einfach, aber sofort bewohnbar. WC/Bad gibt es nicht. Das Haus kann nach den geltenden Gesetzen auf 108 m² Grundriss erweitert und 2-geschossig ausgebaut werden, also insgesamt max. 216 m² Bruttokonstruktionsfläche. Weiter gibt es einen grossen Schuppen/Unterstand in Leichtbauweise ohne feste Fundamente mit ca. 120 m².

Eine nähere Abklärung mit der Naturschutzbehörde hat ergeben, dass auf diesem Grundstück für touristische Zwecke maximal 250m2 Grundrissfläche gebaut werden dürfen; inklusive dem bestehenden Haus. Dies bedeutet, angenommen Sie bauen das bestehende Gebäude auf 74m2 aus, dass Sie beispielsweise 4 weitere Bungalows mit je 44m2 bauen dürfen. 

Mobile Bauten wie Yurten, Tipis, Container,  Wohnwagen, Zigeunerwagen und sonst alles was auf Rädern ist, sind von den baulichen Einschränkungen nicht betroffen. Unser Schreinermeister und Freund Peter hat kürzlich einen Prototypen für einen Wohlwagen, ein Holzhäuschen auf Rädern, in Betrieb genommen - ein wunderbares Wohngefühl, und absolut bewilligungsfrei!

Das Land ist weitgehend flach und praktisch zu bewirtschaften. Es gibt grosse, abgezäunte Weideflächen, die früher auch für Getreideanbau genutzt wurden. Daneben geben kleine Hügel mit mächtigen Korkeichen und grossen Granitfindlingen ein abwechslungsreiches Bild. Im Süden und Westen des Grundstücks mäandern zwei Bachläufe und finden in der südwestlichen Ecke zusammen. Der westliche Bachlauf entspringt zwei Teichen, welche wiederum von unterirdischen Quellen gespiesen werden und auch im trockensten Hochsommer nie austrocknen. 

 

Lage und Distanzen
 

3 km zum nächsten Dorf Alpalhão mit Grundinfrastruktur wie Einkauf, Arzt, Schule, Hotel, etc. 10 km zum Bezirkshauptort Nisa und zum Wohnmobil-Mekka-Stausee Póvoa e Meadas und ca. 20 km zum Distrikthauptort Portalegre. 5 Autominuten zur IP2 (Zubringer zur Autobahn A23 Lissabon-Guarda). Ca. 1,5 Stunden zum Flughafen Lissabon.


 

Infrastruktur

-Wasser: eigenes Wasser aus von Quellen gespeisten Teichen
-Abwasser: noch nicht vorhanden, ist zu erstellen
-Strom: nicht vorhanden, in ca. 250 m Entfernung
-Telefon/Internet: Mobilfunk


Kosten und Preis

-Preis: € 138'000.-
-Kaufnebenkosten: ca. € 6'000.-
-jährliche Grundsteuern: ca. € 100.-