Preis:  € 450'000.--

Ist:  188 m²     max: 188                 Landfläche: 2,25 ha  
 

Allgemein

Eine Rarität: eine Selbstversorgerquinta an idyllischer, sonniger und ruhiger Lage mit Flussanstoss und viel eigenem Wasser aus Brunnen und Grundwasserbohrung und das in nächster Distanz zu den bekanntesten Ferienorten der Algarve, Lagos, Alvor, Portimao, mit den längsten und schönsten Sandstränden (Meia Praia und Praia dos tres Irmaos) der Algarve.

Das Anwesen wird absolut biologisch bewirtschaftet, weder Garten noch Fruchtbäume haben je irgendwelche Spritzmittel gesehen.

Ein neues Wohnhaus Baujahr 2008 mit separater Gästewohnung und separatem Gästezimmer, umgeben von stämmigen, reichtragenden Fruchtbäumen aller Art für die Selbstversorgung durch das ganze Jahr. Ebenes tiefgründiges, fruchtbares Kulturland zur einfachen Bewirtschaftung mit dem Traktor. Hochbeete mit automatischer Bewässerung direkt am Haus und farbenprächtiger Ziergarten mit landestypischem Bewuchs wie Agaven, Palmen etc. Etc.

Das Objekt eignet sich durch die Lage und Infrastruktur auch ideal für ein kleines Tourismusprojekt. Durch die Gästewohnung und das separate Gästezimmer mit je einem eigenen Bad gibt es bereits 2 bestehende Gästeeinheiten. Mit zusätzlich z.B. einem oder zwei Tiny-Häuschen auf Rädern irgendwo an idyllischer Lage auf dem Gelände kommt man schnell auf 4 Vermietungseinheiten.

Das Anwesen ist mit sämtlichen Optionen wie Strom, Festnetztelefon, Internet und gewachsener Infrastruktur ausgestattet.

Eines der letzten kleinen Paradiese.
 

Gebäude und Land

Das Wohnhaus ist eingeschossig und besteht aus einem Wohnbereich mit großem Wohnzimmer mit Kamin, gemütlicher Wohnküche mit direktem Ausgang in den Garten, Abstellraum, Einbauschränke, Schlafzimmer, Badezimmer mit Badewanne. Weiter gibt es eine helle freundliche Gästewohnung, bestehend aus Wohnzimmer mit Einbauküche mit direktem Ausgang zum privaten Außensitzplatz, Schlafzimmer mit Einbauschränken und Badezimmer.

Außerdem ist ein separates Gästezimmer mit eigenem Bad und eigenem Eingang vorhanden.

Das ganze Haus wird mit verschiedenen duothermheiz-Steinen beheizt. Dies ist eine sehr effektive Heizquelle mit geringem Stromverbrauch.

Warmwasseraufbereitung per Gas-Durchlauferhitzer.

Kochen mit Gas. Backen mit Strom.

Eine Solarwarmwasseraufbereitungsanlage ist ebenfalls vorhanden aber nicht angeschlossen.

Eigene Abwasserentsorgung durch Septiktank.

Ausserdem gibt es ein Pumphäuschen, welches auch als Geräteschuppen dient. 

Wasserversorgung:

Die Wasserversorgung und Bewässerung von Haus, Garten und Kulturland mit Obstbäumen ist durch einen ergiebigen Brunnen und Grundwasserbohrung das ganze Jahr gewährleistet.

Auf einem erhöhten Platz des Geländes befindet sich ein Wasserdepot, welches die ganze Bewässerung per Gravitation sicherstellt.

Verschiedene Elektro-Pumpen, automatische Bewässerungssysteme mit Tröpfchenbewässerung und unterirdisch verlaufende Bewässerungsrohre gewährleisten eine autarke, zeitsparende Bewässerung des ganzen Anwesens.

Der Fluss am unteren Ende des Geländes führt in der Regel bis im Juli Wasser und dann ab dem ersten Regen wieder.

Durchschnittliche Kosten für den Stromverbrauch pro Monat ca. 100€ inkl. Heizung und Pumpen.

Die Flusslandschaft ist ein natürliches Biotop für viele seltene Vögel, u.a. des Pirols und des Prachtfinken.

Das Land ist ein Streifen von grob etwa 400x50 m. Im unteren flachen Drittel befinden sich die Gebäude und die Kulturländereien. Die oberen 2/3 bestehen hauptsächlich aus Zistrosen mit vereinzelt Eukalyptus.

Dieser ursprüngliche Teil ist nicht entwickelt, außer dem Wasserdepot.

Oben auf dem Gelände hat man Meersicht.

An Früchten für die Selbstversorgung gibt es: Orangen, Mandarinen, Zitronen, Grapefruit, Bitterorangen für Marmelade, Granatäpfel, Kaki, Aprikosen, Zwetschgen, Äpfel, Birnen, verschiedenste Sorten von Tafeltrauben, Weintrauben, Mandeln, Quitten, Erdbeeren, Feigen, Pfirsiche.

 

Lage und Distanzen

15 min. zu den bekannten Stränden, Einkauf und sämtlicher Infrastruktur von Lagos, Alvor und Portimao.

70 km zum Flughafen Faro.

5 min. zum nächsten Bade- und Anglerstausee.
 

Infrastruktur

-Wasser: eigenes Wasser aus Brunnen und Grundwasserbohrung

-Strom: öffentlicher Strom angeschlossen 

-Telefon/Internet: Festnetz angeschlossen 

-Abwasser: eigene Sickergrube
 

Kosten

-Preis: € 450'000.--

-Kaufnebenkosten: gemäss sep. Berechnung 

-jährliche Grundsteuern: € 316.--