Preis:  € 92'000.--

Ist:  350 m²     max: 500                 Landfläche: 4,4 ha
 

Allgemein

Weitläufige, sonnige und ruhige Quinta mit vielfältigem Entwicklungspotenzial und allem was das Selbstversorger-Herz begehrt. 

Viel eigenes Wasser, grundbuchlich registriertes Wohnhaus mit Nebengebäuden und Ställen, Olivenbäume, Weingarten, Fruchtbäume, alte Korkeichen, Weide- und Gartenland, etc. bilden eine perfekte Basis für die Entwicklung eines privaten Backups, eines Tourismusprojektes (Ecotourismus, Reiterhof, Retreat, etc.), oder ähnlichem.
 

Gebäude und Land

Die verschiedenen Gebäude mit insgesamt 350 m2 Grundrissfläche, teils aus Naturstein, teils mit Ziegelmauerwerk, wurden in den letzten Jahren hauptsächlich als Wirtschaftsgebäude und Ställe genutzt. Da alle Gebäude aber grundbuchlich als Wohnhaus-Ensemble eingetragen sind, dürfen diese ohne jegliche Baueingabe nach eigenen Plänen und Wünschen ausgebaut und umgenutzt werden werden. Also z.B. als Gästebungalows etc. Ausser den Mauern müssen alle Gebäude rundum erneuert werden, da bietet es sich natürlich an, über den Einsatz von interessanten alternativen und ökologischen Baumaterialien wie Lehm, Stroh, Holz nachzudenken. 

Die Gebäude sind sehr privat inmitten des Geländes gelegen und mit abwechslungsreicher Flora wie Oliven-, Feigen- und Mimosenbäumen vor neugierigen Blicken bestens geschützt. Bei weiterem Platzbedarf kann mittels einer Baueingabe auf 500 m2 erweitert werden, für Tourismusprojekte gibt es je nach Vorhaben mehrere hundert oder sagar tausend m2 zusätzlicher Erweiterungsmöglichkeiten. Für Projekte innerhalb der bestehenden Parameter von 350 m2 braucht es keine baubehördliche Genehmigung, lediglich eine steuerliche Anmeldung. 

DasGrundstück ist zur Strasse und zum Feldweg hin mit einer massiven Natursteinmauer umgeben, und zu den Nachbargrundstücken hin mit einem Zaun.In den letzten Jahren wurde das Land hauptsächlich extensiv für Tierhaltung genutzt. Die über 200 ertragreichen und gepflegten Olivenbäume sind über das ganze Gelände verteilt und bringen reiche Ernte von ca. 3000 kg ein, was je nach dem 300-400 Liter bestes Olivenöl ergibt. Die 3 verschiedenen Brunnen liefern bestes frisches Trinkwasser für Mensch, Tier und Landbewässerung. Auf der einen Hälfte des Geländes, wo auch die Gebäude stehen, gibt es einen grossen Weingarten mit über 500 Weinstöcken, fruchtbares Kulturland und vielerlei Fruchtbäume wie Feigen, Orangen, Aepfel, Birnen, Pfirsiche, auch ein mächtiger Loorbeerbaum, Magnolien, ein Lindenbaum, und schattige Korkeichen. Die andere Hälfte besteht hauptsächlich aus Weideland, den besagten Olivenbäumen und vereinzelt Korkeichen, als schattige Unterstände/Lagerplätze für die Tiere. Durch diese Gestaltung eignet sich die Quinta auch wirklich hervorragend für Tierhaltung, wie z.B. Pferde oder Schafe. 

 

Lage und Distanzen

Das Grundstück ist flach und gut erschlossen. Von der Asphaltstrasse her gibt es einen gut befestigten Feldweg, der nach ca. 100 Meter zum Eingangstor und dann weiter am Grundstück vorbeiführt. Zum gepflegten, lebendigen und charaktervollen Städtchen Nisa mit sämtlicher Infrastruktur, Restaurants, Cafés etc., sind es grad mal 3 km. Von Nisa aus sind es 15 Minuten zum touristischen Badesee, wo im Sommer jeweils Musik-Festivals und andere Events abgehalten werden. 

8 Minuten zur IP2, und von dort schnelle Anbindung zum Distrikthauptort Portalegre (20 Minuten) oder zur A23 nach Lissabon (2 Stunden.). Ca. 40 Minuten nach Castelo Branco. 
 

Infrastruktur

-Wasser: eigenes Wasser aus 3 Brunnen

-Strom: autarke Insellösung via Solar ist zu empfehlen

-Telefon/Internet: gute Mobilnetz-Verbindungen

-Abwasser: Klärgrube ist zu erstellen, Komposttoilette als Alternative
 

Kosten

-Preis: € 92'000.--

-Kaufnebenkosten: € ca. 3'500.--

-jährliche Grundsteuern: € 90.--